Allgemeine Geschäftsbedingungen

1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.
12.
13.
14.
  Unsere Leistungen
Ausschließliche Geltung
Angebot, Anmeldung, Bestätigung
Bezahlung
Bedingungen für die Vermietung von Ferienhäusern
Leistungs- und Preisänderungen
Rücktritt, Umbuchung, Ersatzperson
Versicherungen
Außergewöhnliche Umstände
Umfang der Haftung, Haftungsausschluss
Mitwirkungspflicht, Beanstandungen
Ausschluss von Ansprüchen und Verjährung
Pass-, Visa-. Zoll-, Devisen- und Gesundheitsvorschriften
Allgemeines

 

1. Unsere Leistungen

Wir vermieten unseren Kunden Ferienhäuser, Bungalows und Ferienwohnungen (im folgenden Ferienhaus) und vermitteln für dritte Leistungsträger z. B. Hotelunterkünfte, Flüge, Mietwagen, Taxi-Transfers, Golfkurse sowie Versicherungen (im folgenden Fremdleistung).

 

2. Ausschließliche Geltung

Allen unseren Leistungen liegen unsere Geschäftsbedingungen zugrunde. Den vermittelten Fremdleistungen liegen ausschließlich die Geschäftsbedingungen der jeweiligen Leistungsträger zugrunde. Diese Bedingungen können jederzeit von uns angefordert werden.

 

3. Angebot, Anmeldung, Bestätigung

3.1 Unsere Angebote sind unverbindlich. Die Anmeldung soll schriftlich auf unserem Anmeldeformular, kann aber auch mündlich, per Telefax, E-Mail oder telefonisch erfolgen. Mit Ihrer Reiseanmeldung bieten Sie uns den Abschluß des Reisevertrages verbindlich an. Der Vertrag, der durch Ihre schriftliche Anmeldung und die entsprechende Bestätigung durch uns abgeschlossen werden soll, kommt mit der Annahme durch uns zustande.

3.2
Die Anmeldung erfolgt durch Sie auch für alle in der Anmeldung aufgeführten Reiseteilnehmer.

3.3
Sie erhalten in angemessener Zeit nach der Anmeldung eine Bestätigung, die alle wesentlichen Angaben über die von Ihnen gebuchten Leistungen enthält, sofern sich diese Angaben nicht aus unseren Prospekten ergeben.

3.4
Weicht der Inhalt der Bestätigung von dem Inhalt der Prospekte oder Ihrer Anmeldung ab, haben Sie das Recht, innerhalb von 10 Tagen, bei Flugbestätigungen innerhalb von 48 Stunden nach Kenntnisnahme zurückzutreten. Machen Sie von dieser Möglichkeit keinen Gebrauch, wird der abweichende Inhalt der Bestätigung für Sie und für uns nach Ablauf dieser Frist verbindlich.

3.5
Ihre Anmeldung und unsere Bestätigung gilt grundsätzlich für einen Wohntyp, nicht für eine bestimmte Wohnung, auch wenn Ihr Wunsch ausdrücklich auf Ihrer Anmeldung und unserer Bestätigung vermerkt ist.

 

4. Bezahlung

4.1 Mit unserer Bestätigung wird für Sie eine Reisepreis-Ausfall-Versicherung nach § 651 K BGB abgeschlossen.

4.2 Sofort nach Erhalt der Buchungsbestätigung/Rechnung wird für die Ferienwohnung eine Anzahlung vom 20 % des Mietpreises fällig, zuzüglich EURO 50,- pro Leistung/Reisenden für gebuchte Fremdleistungen (z.B. Mietwagen, Hotel, Golfkurse). Flüge und Versicherungsprämien werden bei Buchung sofort in voller Höhe fällig.

4.3 Für uns wird die Buchung erst nach Erhalt der Anzahlung verbindlich.

4.4 Der Restbetrag muß spätestens 30 Tage vor Reiseantritt bei uns eingegangen sein. Mit dem Eingang des vollständigen Reisepreises ist die gebuchte Unterkunft fest für Sie reserviert. Bei kurzfristigen Anmeldungen innerhalb der 30-Tage-Frist ist der gesamte Betrag sofort fällig.

4.5 Wir sind nicht verpflichtet, dem Kunden Unterlagen über die mit ihm vereinbarten Leistungen zu überlassen, bevor unsere Leistungen bezahlt sind. Wir nehmen Schecks nur zahlungshalber an.

4.6 Wir werden Ihre Anzahlung unverzüglich zurückerstatten, falls wir Ihre Buchung nicht bestätigen können und Sie unser Ersatzangebot nicht angenommen haben.

4.7 Enthält Ihre Buchung verschiedene Saisonzeiten, berechnet sich der Reisepreis anteilig.

4.8 Bei Buchung von Nebenleistungen ohne gleichzeitige Anmietung eines Ferienhauses innerhalb von 45 Tagen vor Reisebeginn berechnen wir eine Bearbeitungsgebühr von EURO 25,-.

 

5. Bedingungen für die Vermietung von Ferienhäusern

5.1 Die Übernahme und Rückgabe des Ferienhauses erfolgt durch den örtlichen Beauftragten, und zwar am Tage der Anreise von 17.00 bis 20.00 Uhr, am Tag der Abreise vor 10.00 Uhr, wenn nicht anderweitig vermerkt. Bei verspäteter Ankunft wird der Kunde gebeten, den Beauftragten während deren Bürozeit im voraus zu verständigen. Eine Verpflichtung, die Gäste bei verspäteter Ankunft noch am selben Tage in das Mietobjekt einzulassen, besteht nicht. Später ankommende Gäste müssen ggf. auf eigene Rechnung für ihre Übernachtung sorgen.

5.2 Der Kunde verpflichtet sich, das Ferienhaus pfleglich zu behandeln. Er haftet für sämtliche Schäden, die an dem Ferienhaus und seiner Einrichtung während der Mietzeit durch ihn oder die weiteren Teilnehmer entstehen. Der Verwalter des Ferienhauses ist berechtigt, bei Schlüsselübergabe eine Kaution zu verlangen. Die Kaution wird bei ordnungsgemäßer Übergabe des Mietobjektes nach Abzug eventueller Nebenkosten zurückerstattet.

5.3 Durch die Rückerstattung werden eventuelle Schadensersatzansprüche des Vermieters oder Verwalters nicht berührt. Nach Beendigung der Mietzeit sind auch wir berechtigt, diese Ansprüche gegenüber dem Kunden geltend zu machen.

5.4 Das Ferienhaus wird sauber und ordentlich übergeben und soll bei Abreise dem Verwalter ebenso übergeben werden. Ist dies nicht der Fall, ist der Verwalter berechtigt, einen entsprechenden Betrag für eine erforderliche Endreinigung von der Kaution einzubehalten.

5.5 Die vereinbarte Miete enthält, soweit nicht anderweitig in unserer Preisliste aufgeführt, sämtliche Nebenkosten des Ferienhauses mit Ausnahme der Kosten für Gas, Strom und gegf. Kaminholz (nach Verbrauch). Diese Kosten rechnet der Kunde mit dem örtlichen Verwalter des Ferienhauses unmittelbar ab; nach Beendigung der Mietzeit sind auch wir berechtigt, diese Kosten gegenüber dem Kunden geltend zu machen.

5.6 Der Kunde steht dafür ein, daß das Ferienhaus nur von den in der Bestätigung namentlich genannten Personen bewohnt wird. Wird das Ferienhaus von einer größeren Anzahl Personen als maximal zulässig bewohnt, sind wir oder der örtliche Beauftragte nach unserer Wahl berechtigt, überzählige Personen auszuweisen, den Mietvertrag aus wichtigem Grund fristlos zu kündigen oder die vereinbarte Miete um einen der Mehrbelegung entsprechenden Teil zu erhöhen.

5.7 Der Aufenthalt von Haustieren in dem Ferienhaus ist nur mit unserer ausdrücklichen schriftlichen Zustimmung gestattet. Halten sich Tiere der Kunden in diesem ohne unsere Zustimmung auf, sind wir nach unserer Wahl berechtigt, den Mietvertrag aus wichtigem Grund fristlos zu kündigen oder die vereinbarte Miete zu erhöhen.

5.8 Angaben, welche nicht das Ferienhaus selbst, sondern örtliche Gegebenheiten betreffen, (z.B. Landschaft, Straßenzustand, Ausstattung des Ferienortes und seiner Umgebung mit Sport-, Freizeit- und sonstigen Einrichtungen) sind stets unverbindlich.

5.9 Wir sind bereit, etwaige uns gegen den Eigentümer des Ferienhauses zustehende Ansprüche an den Kunden abzutreten.

 

6. Leistungs- und Preisänderungen

6.1 Veränderungen in oder an dem Ferienhaus gegenüber den Angaben und der Beschreibung im Prospekt, die nach Vertragsabschluß eintreten und von uns nicht wider Treu und Glauben herbeigeführt wurden, berechtigen den Kunden nicht, Ansprüche gegen uns, gleich aus welchem Rechtsgrund, geltend zu machen, soweit die Veränderungen nicht erheblich sind.

 

7. Rücktritt, Umbuchung, Ersatzperson

7.1 Von dem mit uns abgeschlossenen Vertrag können Sie jederzeit vor Reisebeginn zurücktreten. Der Rücktritt soll schriftlich erklärt werden. Bei Rücktritt vom Vertrag mehr als 75 Tage vor dem vereinbarten Mietbeginn entstehen dem Kunden Rücktrittsgebühren in Höhe von 10 % der Mietsumme. Bei Rücktritt in der Zeit vom 75. bis zum 46. Tag vor Mietbeginn entstehen Kosten in Höhe von 25 % der Mietsumme. Bei Rücktritt zwischen dem 45. und 30. Tag vor Mietbeginn betragen die Rücktrittsgebühren 50 % der Mietsumme. Ab dem 29. Tag vor Mietbeginn betragen die Kosten 90 % der Mietsumme. Die Rücktrittsgebühr entfällt oder wird gemindert, wenn Sie nachweisen, daß ein Schaden nicht oder in geringerer Höhe entstanden ist.

7.2 Auf Ihren Wunsch nehmen wir bis 75 Tage vor Reisebeginn Änderungen der Anmeldung vor (Umbuchungen von Termin und/oder Ferienhaus). Dafür, sowie für Zusatzbuchungen innerhalb von 30 Tagen vor Reisebeginn, erheben wir eine Buchungsgebühr von € 25.- je Änderung/Buchung. Umbuchungen für Ferienhäuser, deren Mietbeginn 75 Tage oder weniger bevorsteht, sind nicht möglich. Sie können, soweit Sie nicht Ersatzpersonen gemäß 7.4 stellen, nur vom Vertrag zurücktreten und eine Neuanmeldung vornehmen.

7.3 Die in Abs. 7.1 und 7.2 genannten Rücktritts- und Umbuchungsbedingungen gelten nur für die Vermietung der Ferienhäuser. Bei Umbuchung oder Rücktritt von durch uns vermittelten Fremdleistungen gelten ausschließlich die Bedingungen der jeweiligen Leistungsträger.

7.4 Sie können bis zum Reisetermin eine Ersatzperson für sich oder die anderen Teilnehmer bestellen. Es bedarf dazu der Mitteilung an uns. Dafür wird eine Umbuchungsgebühr von € 25.- erhoben, zuzüglich der Kosten, die gegf. durch die Umbuchungen der Fremdleistungen entstehen. Wir können dem Wechsel der Person widersprechen, wenn wir dafür wichtige Gründe haben (z.B. gesetzliche Verbote). Bei Widerspruch durch uns gelten die üblichen Rücktrittsbedingungen. Rücktritts- und Umbuchungsgebühren sind sofort fällig.

 

8. Versicherungen

8.1 Zur Sicherung Ihrer Zahlungen haben wir bei einem zugelassenen Reisepreis-Sicherungsverein eine Insolvenzversicherung abgeschlossen. Der Sicherungsschein, der Ihnen zugeht, verbrieft Ihnen bei Zahlungsunfähigkeit oder Konkurs des Veranstalters den direkten Anspruch gegen den Versicherer.

8.2 Zu Ihrer eigenen Sicherheit empfehlen wir Ihnen dringend den Abschluß einer Reisekosten-Rücktrittsversicherung. Ebenfalls wird der Abschluß einer Reiseunfall- und Reisekrankenversicherung empfohlen. Diese Versicherungen ersetzen Ihnen in vielen Fällen bei erforderlichem Reiserücktritt oder vorzeitiger Rückreise aus wichtigem Grunde den größten Teil der vereinbarten Stornokosten oder zusätzlicher Rückreisekosten. Die Prämien hierfür sind sofort fällig. Bei Eintritt eines Versicherungsfalles ist die zuständige Versicherungsgesellschaft unverzüglich zu benachrichtigen. Wir sind mit der Schadensregulierung nicht befasst.

 

9. Außergewöhnliche Umstände

9.1 Wir sind berechtigt, vor Mietbeginn vom Vertrag zurückzutreten, wenn die vereinbarte Leistung infolge bei Vertragsabschluß nicht vorhersehbarer außergewöhnlicher Umstände erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt wird, wie z.B. durch Krieg, Streik oder Vorfälle, die in ihren Auswirkungen den vorgenannten Beispielen gleichkommen; innere Unruhen, Epidemien, hoheitliche Anordnungen (z.B. Beschlagnahmung von Unterkünften oder Transportmitteln, Embargos), Naturkatastrophen, erhebliche Witterungseinflüsse, Ausfall oder Zerstörung von Unterkunftsstätten oder Betriebseinstellung von Dienstleistungsträgern.

9.2 In diesen Fällen zahlen wir den eingezahlten Mietpreis unverzüglich zurück. Weitergehende Ansprüche bestehen nicht.

9.3 Ergeben sich die in Ziff. 9.1 genannten Umstände nach Mietbeginn, können sowohl Sie als auch wir den Vertrag kündigen. Wird der Vertrag gekündigt, so sind wir berechtigt, für die bereits erbrachten oder bis zur Beendigung der Miete noch zu erbringenden Leistungen eine angemessene Entschädigung zu verlangen.

9.4 Wir können den Reisevertrag ohne Einhaltung einer Frist kündigen, wenn der Reisende oder ein Reiseteilnehmer die Durchführung der Reise trotz Abmahnung nachhaltig stört oder durch sein Verhalten andere gefährdet oder sich sonst vertragswidrig verhält. Kündigen wir, behalten wir den Anspruch auf den Reisepreis.

 

10. Umfang der Haftung, Haftungsausschluss

10.1 Wir haften nicht für Leistungsträger im Bereich von Fremdleistungen, die lediglich vermittelt und ausdrücklich als solche gekennzeichnet werden.

10.2 Soweit wir für Leistungen haften, ist unsere Haftung gem. § 651 h BGB, ausgenommen Körperschäden - soweit ein Schaden des Reisenden weder vorsätzlich noch fahrlässig herbeigeführt wird - auf den dreifachen Betrag der mit uns vereinbarten Miete beschränkt.

 

11. Mitwirkungspflicht, Beanstandungen

11.1 Jeder Reisende ist verpflichtet, bei Leistungsstörungen alles ihm Zumutbare zu tun, um zu einer Behebung der Störung beizutragen und evtl. entstehende Schäden gering zu halten.

11.2 Sollten Sie wider Erwarten Grund zu Beanstandungen haben, sind diese unverzüglich dem örtlichen Beauftragten des Ferienhauses und uns mitzuteilen. Kommt ein Reisender diesen Verpflichtungen nicht nach, stehen ihm Ansprüche insoweit nicht zu.

 

12. Ausschluss von Ansprüchen und Verjährung

12.1 Ihre Ansprüche sind innerhalb eines Monats nach dem vertraglich vorgesehenen Rückkehrdatum bei uns geltend zu machen. Nach Fristablauf können Sie Ansprüche nur noch geltend machen, wenn Sie ohne Verschulden gehindert waren, die Frist einzuhalten.

12.2 Sämtliche Ansprüche aus dem Mietvertrag, die Ihnen im Zusammenhang mit der Buchung gegen uns zustehen können, verjähren 12 Monate nach dem vertraglich vereinbarten Rückreisedatum.

12.3 Die Verjährung ist gehemmt, wenn wir Ihnen zunächst erklären, daß die Beanstandungen und Ansprüche geprüft werden. Die Hemmung endet, wenn wir Ihnen das Ergebnis unserer Prüfung und unsere Entscheidung im Hinblick auf Ihre Ansprüche bekanntgeben.

 

13. Pass-, Visa-, Zoll-, Devisen- und Gesundheitsvorschriften

Sofern es uns möglich ist,werden wir den Kunden von wichtigen Änderungen vor Reiseantritt informieren.

 

14. Allgemeines

14.1 Die Berichtigung von Irrtümern sowie von Druck- und Rechenfehlern bleibt vorbehalten.

14.2 Alle Angaben in unseren Prospekten entsprechen dem Stand bei Drucklegung.

14.3 Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen des Mietvertrages hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrages zur Folge. Das gleiche gilt für die vorliegenden Bedingungen.

14.4 Auskünfte aller Art erfolgen nach bestem Wissen, jedoch ohne Gewähr.

14.5 Auf das Vertragsverhältnis findet ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Gerichtstand und Erfüllungsort ist für Sie D-40885 Ratingen. Gerichtsstand ist Ratingen für Vollkaufleute, für Personen, die keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland haben sowie für Personen, die nach Abschluß des Vertrages ihen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort ins Ausland verlegt haben, oder deren Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist.

Stand 07/14